#2 – Der 2. Baustein einer erfolgreichen Digitalisierung

Glüht Dein Kopf?

 Grübelst Du die ganze Zeit darüber nach, wie Du Dein Angebot vermarkten kannst?



Schreibe alles auf.

 Alle Ideen sind wichtig.

 Und nun:

Schalte um. 

Denn heute geht es um den zweiten Baustein eines digitalen Coaching-Geschäftes.

 Der dritte Baustein ruht auf den ersten zwei Bausteinen.

 Viele Coaches, Berater und Trainer machen und denken nur über ihr Marketing nach. Das funktioniert aber nicht.



Du kannst einen Kirchturm nicht als Grundlage für eine Kathedrale nehmen.

 Der zweite Baustein entspricht den Wänden des Gebäudes.

 Was ist dieser zweite Baustein? 



Es ist der digitale Vertrieb.



Jeder Unternehmer weiß – und ein Coach, Berater oder Trainer ist nichts anderes – dass man ohne Vertrieb kein Geld verdienen kann.

 Leider ignorieren viele Coaches, Berater und Trainer diesen Baustein.



Warum?

 Weil sie belogen wurden. Die Lüge geht in etwa so: „Erstelle ein gutes Produkt und Deine Kunden werden es von selbst kaufen. Qualität zieht Kunden an." Das klingt zwar nett, ist aber die halbe Wahrheit - und nichts ist gefährlicher als Halbwissen. 

Kann Mercedes ohne Vertrieb erfolgreich sein?

 Stell Dir vor, Mercedes würde seine Autos in der Sahara bauen. 

Direkt nachdem die elegante S-Klasse fertig ist, würde Mercedes das Auto in einer Garage unter der Erde verstecken, Top-Secret. Niemand weiß von der Fabrik, niemand hat die S-Klasse je gesehen.



Würde sich eine solche S-Klasse verkaufen?

 Nein.

 Die Qualität ist hier total egal, wenn niemand sie sieht.

Deshalb ist Vertrieb so wichtig.

 Wenn Qualität der König ist, dann ist Vertrieb die Königin.

 Aber wie sieht Vertrieb für Coaches, Berater und Trainern aus? 



Keine Angst, Du bekommst keine Vertriebs-Lektion. Du brauchst auch kein Vertriebs-Team. 

Stattdessen bekommst Du drei ganz praktische Wege, Deinen Online-Kurs zu verkaufen.

 

3 Vertriebs-Methoden, die für Dich Kunden am laufenden Band gewinnen:

#1: Der ultimative Verkaufstext

Kennst Du diese langen Seiten mit viel Text?
Das sind Verkaufsseiten. Hier ist als Beispiel eine unserer Verkaufsseiten. Vielleicht fragst Du Dich: „Wer liest denn einen so langen Text?" Die Antwort ist: „Du." Denn Du hast den Beitrag bis hierhin gelesen.

Die Magie einer Verkaufsseite liegt im Verkaufstext.
Eine Verkaufsseite scheitert selten am Design. Ja, Du kannst durch das Design ein paar Prozentpunkte heraus holen. Aber die Verkaufsseite steht und fällt mit verführerischen Verkaufstexten.

Wie schreibst Du gute Verkaufstexte?
Das ist eine Wissenschaft für sich. Genauso wie: „Wie führe ich gute Verkaufsgespräche?" Die kurze Version: Beschäftige Dich damit. Übe jeden Tag. Übersetze englische Verkaufstexte in das Deutsche.

Unser Verkaufstexter schreibt jeden Tag.
Verkaufstexten ist wie Fitnesstraining. Wenn Du ein Sixpack haben möchtest, gibt es nur einen Weg: Jeden Tag trainieren. Sobald Du damit aufhörst, machst Du Deine Fortschritte zunichte.

#2: Hochpreisig an Massen verkaufen 



Verkaufsseiten funktionieren bis zu einem gewissen Preispunkt.
Dann fängt das System an, zu kippen. Ab einem Verkaufspreis von ca. 1.000€ brauchen Menschen eine persönliche Komponente. Sie haben zu wenig Vertrauen, um 1.000€ abzuschließen, ohne mit jemanden reden zu können.

Wie stellst Du diesen persönlichen Kontakt her, ohne mit jedem einzeln reden zu müssen?

Durch Webinare. Ein Webinar ist eine Präsentation, die online stattfindet. Also ein Online-Seminar. Ein Webinar kann bis zu mehreren Stunden dauern. Je nachdem, wie erklärungsbedürftig Dein Produkt ist.

Halte Deine Webinare live ab.
Ja, automatisierte Webinare funktionieren. Aber nur, wenn Deine Live Webinare perfekt sind und Deine Zuschauer in den Live Webinaren fragen stellen. Erst dadurch tritt der Q&A Effekt auf. Dass Dein Kunde vor dem Kauf Fragen stellen kann.

#3: Der persönliche Verkauf

Webinare funktionieren wunderbar für hochpreisige Produkte.
Wenn Du aber 1:1-Coachings ab € 5.000,- oder mehr verkaufst, bricht auch dieses System. Dann möchte Dein Kunde mit Dir seine Fragen vorab klären. Viele Coaches, Berater und Trainer machen den Fehler, auch niedrigpreisge Produkte in einem persönlichen Gespräch zu verkaufen.

Mache das nicht.

Deine Zeit ist dafür zu schade. Du kannst ab einem Verkaufspreis von € 2.000,- anfangen zu überlegen, ob du das Produkt in einem persönlichen Gespräch verkaufen möchtest. € 2.000,- kannst Du aber auch durch Webinare absetzen. Erst ab € 5.000,- macht der persönliche Verkauf richtig Spaß.

Was musst Du im persönlichen Verkauf beachten?
Auch das ist wieder Übungssache. Aber wir geben Dir in diesem Beitrag die Struktur mit, die sich für uns bewährt hat: Teile Deinen Vertriebsprozess in ein Qualifkations- und Verkaufsgespräch auf.

Warum?
Du möchtest in Deinem Verkaufsgespräch nur mit Interessenten sprechen, die zu Dir und Deinem Angebot passen. Außerdem muss sich Dein Interessent Dein hochpreisiges Produkt auch leisten können. Sonst ist das Verkaufsgespräch Zeitverschwendung. Punkt.

Vertrieb ist die Königin
Jetzt haben wir Dir 3 wichtige und mächtige Vertrieb-Tools für Coaches, Berater und Trainer in die Hand gegeben.

Nutze sie. Wir können Dir nur die Werkzeuge in die Hand drücken. Benutzen musst Du sie schon selber.
Viel Erfolg damit.

Doch halt.

Ein Baustein fehlt noch.

Den ersten Baustein eines erfolgreich digitalisierten Coaching-Geschäftes werden wir morgen behandeln. Er ist das Fundament eines erfolgreichen Beratungsunternehmens und damit ist der erste Baustein wichtiger als der Zweite und Dritte.

Welcher Baustein das ist, erfährst Du morgen.
Dein Florian & Deine Joanna

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"36c04":{"name":"Main Accent","parent":-1},"3a8fd":{"name":"Accent Light","parent":"36c04","lock":{"saturation":1,"lightness":1}}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default","value":{"colors":{"36c04":{"val":"var(--tcb-color-1)","hsl":{"h":0,"s":0.01,"l":0.01}},"3a8fd":{"val":"rgb(240, 240, 240)","hsl_parent_dependency":{"h":320,"l":0.94,"s":0}}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"36c04":{"val":"rgb(255, 204, 102)","hsl":{"h":40,"s":1,"l":0.7}},"3a8fd":{"val":"rgb(241, 241, 241)","hsl_parent_dependency":{"h":0,"s":0,"l":0.94}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__

P.S.

Wenn Du einen professionell produzierten Online-Kurs erstellen möchtest, den Deine Kunden lieben, dann schau mal bei unserem Premium-Kurs vorbei!

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"62516":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"62516":{"val":"var(--tcb-skin-color-2)","hsl":{"h":59,"s":0.99,"l":0.01}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Ja, ich will den Premium Kurs!

Florian Gypser (Dipl.-Audio-Engineer / Tonmeister) verfügt über 20 Jahre Berufserfahrung, davon mehr als 15 Jahre als Audio-Coach. Seine Arbeit umfasst Tätigkeiten als Lehrbeauftragter und Dozent an Fach- und Musikhochschulen in Deutschland (u.a. Musikhochschule Trossingen, HSOWL Lemgo, Bundesakademie Trossingen) sowie der Schweiz (TTS Baden, FFTon Zürich) und als Fachautor für Musiktechnik.

Joanna Gypser (Videografin BA Hons) verfügt durch ihre Arbeit für Firmen wie Deutsche Telekom AG, McDonalds, Stadt Hamburg, Globus Supermärkte sowie zahlreiche andere Industriekunden über umfangreiche Erfahrung bei der Konzeption und Produktion von Trainings- und Schulungsvideos. Zusammen mit ihrem Mann Florian leitet sie die gemeinsame Firma parashoot productions.


Weitere Blogartikel

#10 – Das Ich-weiß-schon-alles-Syndrom

#9 Ich traue mich nicht vor die Kamera

#8 – Gute Inhalte verkaufen sich NICHT

>