#4 – 3 ungewöhnliche Wege, um Dein Angebot zu digitalisieren

Du hast gestern gelernt, warum Dein digitales Angebot der wichtigste Baustein für die Digitalisierung Deines Coachings, Deiner Beratung oder Deines Trainings ist. Bestimmt fragst Du Dich jetzt:

„Wie kann ich denn mein Angebot digitalisieren?“
Dieser Beitrag zeigt Dir Schritt für Schritt die Lösung!


Woran denkst du, wenn Du digitale Angebote liest? Wahrscheinlich an Online-Kurse, die Dein Kunde kauft und dafür den Zugang zum Mitgliederbereich bekommt. Das ist ein Weg.

Dieser Weg kann sehr gut funktionieren. Wir sind selbst diesen Weg mit unserem Online-Kurs gegangen. Aber der Weg funktioniert nicht für jeden. Du kannst mit Deinem Online-Kurs auch andere Wege gehen.

In diesem Beitrag lernst Du 3 Wege kennen, um Dein Angebot zu digitalisieren…

Weg #1: Der interne Mitgliederbereich
Als Unternehmensberater möchte Dein Kunde mit Dir eins zu eins zusammenarbeiten. Die wenigsten DAX-Vorstände kaufen sich einen Online-Kurs. Deshalb haben viele Unternehmensberater die Herausforderung, sich
selbst zu multiplizieren. Wir haben die ultimative Lösung für Dich: Der einzige Weg, eine Unternehmensberatung aufzubauen, die nicht mehr nur von Dir abhängig ist, ist, andere Berater einzustellen und diese auszubilden.

Das Problem dabei ist:
Du gibst Kontrolle ab. Wenn Deine Mitarbeiter Deine Kunden beraten, kann
das auch schief gehen. Die Qualität Deiner Beratung wird darunter leiden,
wenn Du es falsch machst.

Die Lösung:
Erfolgreiche Unternehmen bestehen nie aus Menschen. Sie sind ein Konstrukt aus Systemen, in denen die Menschen arbeiten. Als Unternehmer baust Du diese Systeme auf.

Wie baust Du für Deine Unternehmensberatung-Systeme auf?
Du machst im ersten Schritt Dein Wissen multiplizierbar. Du nimmst Dein gesamtes Wissen in Form von Videos auf. Es muss für jede mögliche Frage eines Kunden eine Antwort geben. Und Du entwickelst Checklisten. Im nächsten Schritt bringst Du Dein Wissen in eine Struktur. Deine Mitarbeiter brauchen Anleitungen, die sie Schritt für Schritt durchgehen können. Nur dann arbeiten sie mit Deinem Wissen. Wenn ihnen etwas unklar ist, werden sie die Anleitungen nicht benutzen.

Was ist der nächste Schritt?
Du stellst Deinen Mitarbeitern die Anleitungen in einem internen Mitgliederbereich zur Verfügung. Lege für Deine Mitarbeiter einen Zugang an, damit sie auf die Anleitungen zugreifen können. Zeig Deinen Mitarbeitern, wie sie Deine Anleitungen befolgen können. 

Am Anfang kommen von Deinen Mitarbeitern noch Rückfragen. Nimm diese wieder als Videos auf. Dann brauchst du dieselbe Frage nicht öfter beantworten. Dein interner Online-Kurs entwickelt sich weiter. Je länger Du an Deinem internen Online-Kurs arbeitest, desto besser wird er. Irgendwann musst Du überhaupt keine Fragen mehr von Mitarbeitern beantworten.

Du kannst diese Methode nicht nur als Unternehmensberater nutzen. Immer wenn Du Mitarbeiter ausbildest oder weiterentwickelst, hat sich dieses System bewährt. Anstatt jedem Mitarbeiter alles einzeln zu erzählen, nimmst Du Dein Wissen als Videos auf. Im Anschluss stellst Du Deinen Mitarbeitern die Videos und Checklisten zur Verfügung.

Weg #2: Das Einzelcoaching
Viele Coaches, Berater und Trainer möchten nicht auf den Kontakt zu ihren Kunden verzichten. Sie wollen mit ihren Kunden eng zusammenarbeiten. Einfach weil es ihnen Spaß macht. Dafür sind sie angetreten. Du kannst trotz Online-Kurs Kontakt zu Deinen Kunden haben. Aber möchtest Du wirklich Dein restliches Leben lang jede Frage einzeln beantworten? Du bekommst bestimmt immer wieder dieselben Fragen gestellt.

Es gibt auch einen anderen Weg:
Anstatt dieselben Standard-Fragen immer wieder zu beantworten, kannst Du diese einmal für Deine Kunden aufzeichnen. Dadurch arbeitest Du in den 1:1-Sessions an den individuellen Problemen Deiner Kunden.

Vorbereitete Kunden sind ein Traum.
Stell dir vor, Deine Kunden sind vor jeder Beratung gut vorbereitet. Sie haben das Basis-Wissen bereits durch Deine Lernmaterialien gelernt. Jetzt kannst Du mit ihnen richtig in die Materie eintauchen. Deine Kunden werden es Dir danken. Das ist nicht nur für Dich effizienter. Auch Deine Kunden haben dadurch einen Vorteil: Sie können sich die Videos mehrmals ansehen. Erst durch die Wiederholung geht das Wissen in Fleisch und Blut über.

Weg #3: Das Gruppencoaching
Hast Du schon mal darüber nachgedacht, nicht mehr jeden Kunden einzeln zu coachen oder zu beraten? Was offline in Seminaren möglich ist, kannst Du auch online abbilden. In Zoom-Calls. Anstatt mit jedem einzelnen Kunden eine Videokonferenz zu machen, kannst Du auch mehrere Kunden gleichzeitig in einem Zoom-Call beraten. Dadurch hilfst Du mehren Kunden auf einmal und tauschst nicht mehr Zeit gegen
Geld. Auch Deine Kunden haben dadurch einen Vorteil.

Viele Fragen fallen einem selber nicht ein. Das kennst Du vielleicht von früher vom Matheunterricht. Aber in Wahrheit war einem das Thema noch unklar. Nur wenn die Frage ein anderer stellt, bekommt man sie mit.

Was hat das mit Online-Kursen zu tun?
Gruppencoachings entfalten erst ihre Wirkung, wenn Du Deinen Kunden zusätzlich einen Mitgliederbereich anbietest. Deine Kunden können sich das Basis-Wissen selbst aneignen und ihre individuellen Fragen in den
Videokonferenzen stellen.

Was haben alle dieser 3 Wege gemeinsam?
Du brauchst einen Mitgliederbereich mit hochwertig produzierten Videos. Wie Du Videos hochwertig produziert und daraus einen Online-Kurs baust, lernst Du im Webinar-Profi Premium-Kurs.

Dort zeigen wir Dir:

  1. 1
    Wie Du einen Online-Kurs konzeptionierst, den Deine Kunden lieben
  2. 2
    Welches Equipment Du für die Produktion Deines Online-Kurses benötigst
  3. 3
    Wie Du Dich am besten für die Aufzeichnung Deines Online-Kurses vorbereitest
  4. 4
    Was Du beachten musst, um Deine Videos reibungslos aufzuzeichnen
  5. 5
    Wann es Sinn macht, Bildschirmaufzeichnungen in Deinen Online-Kurs einzubauen
  6. 6
    3 simple Tricks, um Deine Daten zu sichern
  7. 7
    Wie Du die Videos für Deinen Online-Kurs wie ein Profi schneidest
  8. 8
    4 Möglichkeiten, um die Videos Deinen Kunden bereitzustellen
  9. 9
    Die wichtigsten Tools, mit denen Du Deinen eigenen Online-Kurs verkaufen kannst
  10. 10
    Die #1 Strategie, wie Du Deinen Online-Kurs an den Mann oder die Frau bringst

Klicke jetzt unten um Deinen eigenen Online-Kurs zu erstellen
Dein Florian & Deine Joanna

P.S.: Viele Deiner Mitbewerber sind bereits digitalisiert. Deshalb ist es wichtig, dass Du jetzt handelst. Wen Du mit dem Gedanken spielst, Dein Unternehmen als Coach, Berater oder Trainer zu digitalisieren, dann klicke
jetzt auf den Button.

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"36c04":{"name":"Main Accent","parent":-1},"3a8fd":{"name":"Accent Light","parent":"36c04","lock":{"saturation":1,"lightness":1}}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default","value":{"colors":{"36c04":{"val":"var(--tcb-color-1)","hsl":{"h":0,"s":0.01,"l":0.01}},"3a8fd":{"val":"rgb(240, 240, 240)","hsl_parent_dependency":{"h":320,"l":0.94,"s":0}}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"36c04":{"val":"rgb(255, 204, 102)","hsl":{"h":40,"s":1,"l":0.7}},"3a8fd":{"val":"rgb(241, 241, 241)","hsl_parent_dependency":{"h":0,"s":0,"l":0.94}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__

P.S.

Wenn Du einen professionell produzierten Online-Kurs erstellen möchtest, den Deine Kunden lieben, dann schau mal bei unserem Premium-Kurs vorbei!

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"62516":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"62516":{"val":"var(--tcb-skin-color-2)","hsl":{"h":59,"s":0.99,"l":0.01}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Ja, ich will den Premium Kurs!

Florian Gypser (Dipl.-Audio-Engineer / Tonmeister) verfügt über 20 Jahre Berufserfahrung, davon mehr als 15 Jahre als Audio-Coach. Seine Arbeit umfasst Tätigkeiten als Lehrbeauftragter und Dozent an Fach- und Musikhochschulen in Deutschland (u.a. Musikhochschule Trossingen, HSOWL Lemgo, Bundesakademie Trossingen) sowie der Schweiz (TTS Baden, FFTon Zürich) und als Fachautor für Musiktechnik.

Joanna Gypser (Videografin BA Hons) verfügt durch ihre Arbeit für Firmen wie Deutsche Telekom AG, McDonalds, Stadt Hamburg, Globus Supermärkte sowie zahlreiche andere Industriekunden über umfangreiche Erfahrung bei der Konzeption und Produktion von Trainings- und Schulungsvideos. Zusammen mit ihrem Mann Florian leitet sie die gemeinsame Firma parashoot productions.


Weitere Blogartikel

#10 – Das Ich-weiß-schon-alles-Syndrom

#9 Ich traue mich nicht vor die Kamera

#8 – Gute Inhalte verkaufen sich NICHT

>